Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis»

Modul zur Erlangung der Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung «MPK FA»

Lernen Sie, wie gutes Qualitätsmanagement in der Arztpraxis funktioniert

Eine hochstehende medizinische Grundversorgung verlangt nach einem stringenten, wirksamen Qualitätsmanagement in der Arztpraxis – denn es existiert keine Toleranzbreite für Fehler. Dieses Modul vermittelt das dafür nötige Rüstzeug.

Als «MPK FA » sind Sie mitverantwortlich für die Erfüllung der stetig steigenden Qualitätsanforderungen in Ihrer Arztpraxis. Dazu müssen Sie korrekte Arbeitsabläufe entwickeln und kommunizieren sowie deren Umsetzung sicherstellen, überprüfen und nötigenfalls entsprechende Optimierungen veranlassen. Basierend auf gesetzlichen Qualitätsvorgaben müssen Sie bestehende Massnahmen, Weisungen, Verantwortlichkeiten und Kompetenzen kontinuierlich weiterentwickeln und Änderungen transparent und verständlich kommunizieren und durchsetzen. In diesem Modul erlernen Sie alles, was für diese anspruchsvolle Aufgabe nötig ist.

Bedingungen

Was muss ich für dieses Modul mitbringen?

  • Abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen auf Sekundarstufe II (Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent EFZ, Diplom als Arztgehilfin/ Arzthelfer DVSA oder andere äquivalente Ausbildung) oder auf Tertiärstufe (Höhere Fachschule, Fachhochschule oder Universität).
  • Zugang zu einer Arztpraxis während der berufsbegleitenden Weiterbildung ist von Vorteil
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung per Stichtag der Anmeldung zur eidgenössischen Berufsprüfung «MPK FA». 

    Hinweis: Die Anmeldung zur eidgenössischen Berufsprüfung erfolgt direkt bei «Odamed», der Organisation der Arbeitswelt «OdA Berufsbildung MPA» (www.odamed.ch), die Trägerin und Durchführungsstelle der Berufsprüfung ist. Sie können die einzelnen Module auch mit weniger als drei Jahren Berufserfahrung besuchen. Wir empfehlen aber für die Module «Chronic Care Management I und II» sowie für das Modul «Personalführung» mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einer medizinischen Praxis.

Sind Sie unsicher, ob Ihre Vorkenntnisse für die Teilnahme an diesem Bildungsgang ausreichen? 
Kontaktieren Sie uns jetzt!  Wir beraten Sie – individuell und unverbindlich

Bedeutung

Wozu benötige ich dieses Modul?

  • Das Modul ist eines von fünf erforderlichen Pflichtmodulen für die Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung «Medizinische Praxiskoordinatorin / Medizinischer Praxiskoordinator in praxisleitender Richtung» mit eidgenössischem Fachausweis (MPK FA).
  • Das Modul ist eines von vier erforderlichen Pflichtmodulen für die Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung «Medizinische Praxiskoordinatorin / Medizinischer Praxiskoordinator in klinischer Richtung» mit eidgenössischem Fachausweis (MPK FA).
  • Das Modul ist eines von vier Pflichtmodulen für die Erlangung des Diploms «Medizinische Teamleiterin /Medizinischer Teamleiter SVMB»  des Schweizerischen Verbands Medizinischer Berufsschulen (SVMB).
  • Verantwortliche für das Qualitätsmanagement in Arztpraxen respektive medizinisch geschulte Fachpersonen, die eine Verantwortung im Bereich Qualitätsmanagement anstreben, eignen sich in diesem Modul alle grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten an, die Sie für Ihre Tätigkeit benötigen.

Befähigung

Welche Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt dieses Modul?

Dieses Modul bereitet Sie auf die verantwortungsvolle Arbeit als hauptverantwortliche Fachkraft für das Qualitätsmanagement in Ihrer Arztpraxis vor. Sie lernen, wie gutes Qualitätsmanagement funktioniert, wie es etabliert und im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben und Vorschriften effizient weiterentwickelt, kontinuierlich optimiert, umgesetzt, durchgesetzt und kontrolliert wird. 

Die hohe Kompetenzorientierung der Ausbildung sorgt dafür, dass Sie unmittelbar von der direkten Umsetzbarkeit des Erlernten in Ihrer Arztpraxis profitieren.

  • Lernziele im Bereich «Wissen und Verständnis» (T1)
    • Sinn, Zweck, Aufwand und Nutzen von Qualitätsmanagement
    • Chancen und Risiken eines Qualitätsmanagement-Systems
    • Bedeutung des Begriffs «Qualität» in der Arztpraxis
    • Sicherstellung der Einsatzbereitschaft sowie Unterhalt und Wartung von Apparaturen und Geräten
  • Lernziele im Bereich «Anwendung» (T2)
    • Anwendung der gesetzlichen Vorschriften zum Qualitätsmanagement
  • Lernziele im Bereich «Praxis, Analyse & Synthese» (T3)
    • Erstellen von Entwürfen eines Prozessmodells sowie eines Dokumentationskonzeptes
    • Unterscheidung von Führungs-, Kern- und Supportprozessen
    • Entwicklung und Beurteilung von Instrumenten zur Optimierung und systematischen kontinuierlichen Verbesserung des Qualitätsmanagements (z.B. Fehlermeldeblatt, Patientenumfrage, Qualitätszirkel, Mitarbeiterschulungen etc.)
    • Unterscheidung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität hinsichtlich der Qualitätsmessung und Demonstration der Bedeutung von Qualitätstransparenz
    • Führen, Überwachen und Optimieren des Bestellwesens und Sicherstellung der Verfügbarkeit von Material und Medikamenten
    • Analyse von Schnittstellen zu externen Dienstleistern (z.B. Buchhaltung, IT)
    • Interpretation von Ergebnissen der Führungs- und Kontrollinstrumente sowie des internen Audits (und des Zertifizierungsaudits) und Übertragung sowie Umsetzung der Resultate im Praxisalltag
    • Interpretation der Bedeutung von Begriffen wie «wirksam, zweckmässig, wirtschaftlich» in der Praxis
    • Entwicklung eines Musterprozesses und Beschrieb von mindestens einem zugehörigen Arbeitsablauf aus folgenden Bereichen:
      • Empfang, Triage und Agenda
      • Hygieneplan und Hygienereglement
      • Sterilisationsprozesse
      • Therapeutische Prozesse
      • Bildgebende Diagnostik
      • EKG (Elektrokardiogramm)
      • Medikamentenabgabe
      • Laboruntersuchungen
      • Notfälle
      • Arbeitssicherheit

Umfang

Wie viele Tage und Lektionen umfasst dieses Modul?

  • 7 Kurstage
  • 56 Lektionen à 45 Minuten
  • Zusätzlich 6 bis 8 Stunden pro Woche für das Selbststudium

Timeline

Wann und in welchen Zeitmodellen wird dieses Modul angeboten?

  • Variante «Samstag ganztags»
    • Unterrichtszeit: 08.00 bis 15.45 Uhr
    • 8 Lektionen pro Kurstag
       
  • Variante «Donnerstag nachmittags»
    • Unterrichtszeit: 13.10 bis 20.00 Uhr (mit 30 Minuten Pause)
    • 8 Lektionen pro Kurstag
       

Die Modulprüfung SVMB findet am Nachmittag des letzten Samstagkurs-Termins statt.

Lernort

Wo wird dieses Modul angeboten?

Dieser Bildungsgang findet in den topmodernen Räumlichkeiten der Juventus Schule für Medizin  an der Lagerstrasse in Zürich, nur einen Steinwurf vom Hauptbahnhof entfernt, statt.

Investition

Was kostet dieses Modul?

  • Einzelmodul ohne Vorfinanzierung der Bundesbeiträge
    • Schulgeld, monatlich bezahlt: 3x CHF 520.-
    • Schulgeld, Einmalzahlung: 1x CHF 1'500.-
    • Lehrmittelkosten: ca. CHF 145.-
    • Prüfungsgebühren: CHF 150.-
  • Einzelmodul mit Vorfinanzierung der Bundesbeiträge *
    • Schulgeld, monatlich bezahlt: 3x CHF 260.-
    • Schulgeld, Einmalzahlung: 1x CHF 750.-
    • Lehrmittelkosten: ca. CHF 145.-
    • Prüfungsgebühren: CHF 150.-

* Hinweis: Der vergünstigte Tarif kann nur angeboten werden, wenn der komplette Bildungsgang «MPK FA» (6 Module) inklusive Vorfinanzierung der Bundesbeiträge belegt wird. Die hier angegebenen Preise sind exklusive Vorfinanzierungsgebühr.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Juventus Schulen sowie die Preisliste.

Wie erhalte ich die Bundesbeiträge, wenn ich diese nicht vorfianzieren lasse?

Abschluss

Womit schliesst dieses Modul ab?

  • Das Modul schliesst mit einer schriftlichen Arbeit (60 Minuten) ab.
  • Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat (Modulausweis). Dieses ist fünf Jahre gültig.
  • Der erfolgreiche Abschluss aller sechs geforderten Module berechtigt Sie zur Anmeldung an die eidgenössische Berufsprüfung «MPK FA» (sofern alle anderen Bedingungen erfüllt sind; siehe Bildungsgang «MPK FA in praxisleitender Richtung»  respektive «MPK FA in klinischer Richtung» )
  • Der erfolgreiche Abschluss der vier Module «Qualitätsmanagement», «Praxismanagement», «Personalführung» und «Rechnungswesen» berechtigt zum Erhalt des Diploms als «Medizinische Teamleiterin / Medizinischer Teamleiter SVMB»  des Schweizerischen Verbands Medizinischer Berufsschulen (SVMB) – unabhängig davon, ob Sie die eidgenössische Berufsprüfung «MPK FA» in praxisleitender Richtung ablegen oder nicht.

Start

Wann kann ich mit diesem Bildungsgang starten?

Die nächsten Starttermine lauten:

  • Variante «Samstag ganztags»

    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 20. Februar 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 15. Mai 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 28. August 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 20. November 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 19. Februar 2022 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 14. Mai 2022 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 27. August 2022 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 19. November 2022 (anmelden)
  • Variante «Donnerstag nachmittags»

    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 18. Februar 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 26. August 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 17. Februar 2022 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 25. August 2022 (anmelden)

Erfolge

Wie hoch ist die Erfolgsquote bei diesem Modul?

Die Absolventinnen und Absolventen der Juventus Schule für Medizin erzielen dank umfassender Betreuung und Befähigung sowie aufgrund der gezielten Vorbereitung regelmässig hervorragende Ergebnisse bei der Prüfung dieses Moduls.