Bedingungen

Was muss ich für diesen Bildungsgang mitbringen?

  • Erfolgreicher Berufsabschluss im medizinischen Bereich, beispielsweise
    • Augenoptikerin / Augenoptiker (mit oder ohne EFZ)
    • Dentalassistentin / Dentalassistent (mit oder ohne EFZ)
    • Pharmaassistentin / Pharmaassistent (mit oder ohne EFZ)
    • Tiermedizinische Praxisassistentin / Tiermedizinischer Praxisassistent (mit oder ohne EFZ)
    • Zahntechnikerin / Zahntechniker (mit oder ohne EFZ)
    • Drogistin / Drogist EFZ
    • Fachfrau Gesundheit / Fachmann Gesundheit (FaGe) EFZ
    • Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent EFZ
    • Orthopädistin / Orthopädist EFZ
    • Kosmetikerin / Kosmetiker EFZ
    • Transportsanitäterin / Transportsanitäter EFA
    • Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF
    • Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker HF
    • Etc.
  • Gute Fähigkeiten im Umgang mit Menschen, manuelles Geschick, rasche Auffassungsgabe, Freude an organisatorischen Aufgaben sowie Grundkennt¬nisse in medizinischen Grundlagen und gute Kenntnisse in Windows/Word.
     

Hinweis: Berechtigt für die Teilnahme an diesem Bildungsgang sind grundsätzliche alle Personen aus dem Bereich medizinisches Personal, die laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) zur «Strahlenschutzausbildung für übriges medizinisches Personal» (MP9) im Rahmen des Kurses «Röntgenaufnahmen im Niedrigdosisbereich (Thorax und Extremitäten)» zugelassen sind. Detaillierte Informationen sowie eine Liste der zugelassenen Berufe finden Sie auf der Website des BAG . Auf dieser Website finden überdies alle Personen, die über keinen Abschluss in einem der gelisteten Berufe, aber über Arbeitserfahrung verfügen, ergänzende Hinweise, wie sie unter bestimmten Voraussetzungen durch ein kantonales Qualifikationsverfahren Berufsäquivalenz erreichen und so die Teilnahmevoraussetzungen für den Röntgenkurs erfüllen können.

Sind Sie unsicher, ob Ihre Vorkenntnisse für die Teilnahme an diesem Bildungsgang ausreichen? 
Kontaktieren Sie uns jetzt!  Wir beraten Sie – individuell und unverbindlich

Konzeption

Wie ist dieser Bildungsgang konzipiert?

Der Bildungsgang «Medizinische Praxisgehilfin / Medizinischer Praxisgehilfe» startet jährlich im August und ist als rund zehn Monate dauernde Umschulung / Weiterbildung konzipiert, welche mit einem Privatschuldiplom der Juventus Schule für Medizin abschliesst.

Der Bildungsgang umfasst wöchentlich 12 Lektionen (je 45 Minuten) sowie sechs bis acht Stunden zusätzliches Selbststudium. Die Prüfung wird in schriftlicher, mündlicher und praktischer Form abgelegt.

Neben dem Diplom der Juventus Schule für Medizin umfasst der erfolgreiche Abschluss des Bildungsgangs auch den Erwerb des eidgenössisch anerkannte Diploms «Röntgenberechtigung im Niedrigdosisbereich (Thorax und Extremitäten)» durch das BAG.

Der Bildungsgang findet als Abend- und Ganztagesunterricht (Freitagabend und Samstag ganztags) statt und umfasst gesamthaft 276 Lektionen in vier Fächern der medizinischen Praxisarbeit.
 

  • Röntgenkurs BAG (Theorie und Praxis) im Umfang von 120 Lektionen
  • Praxislabor (Theorie und Praxis) im Umfang von 72 Lektionen
  • Aktuellste Praxisadministration inkl. TARMED  und Versicherungswesen im Umfang von 40 Lektionen
  • Sprechstundenassistenz und Arzneimittelkunde im Umfang von 48 Lektionen

Timeline

Wie lange dauert dieser Bildungsgang und zu welchen Zeiten findet er statt?

  • Der Bildungsgang dauert rund zehn Monate Jahre (ca. 2 Semester).
  • Der Bildungsgang startet jeweils jährlich im August.

Für diesen Bildungsgang gelten folgende Unterrichtszeiten:

  • Samstag ganztags
    Unterrichtszeiten: 08.00 bis 15.45 Uhr
  • Freitag abends
    Unterrichtszeiten 17.30 bis 21.05 Uhr

Investition

Was kostet dieser Bildungsgang?

  • Schulgeld, monatlich bezahlt: 6x CHF 1'360.-
  • Schulgeld, pro Semester bezahlt: 1x CHF 7'840.-
  • Lehrmittelkosten: ca. CHF 650.-
  • Prüfungsgebühren: CHF 420.-
  • Familienrabatt: 5 % falls zwei oder mehrere Familienmitglieder (Geschwister, Eltern) gleichzeitig an unserer Schule eingeschrieben sind.
  • Firmenrabatt: 5 % falls zwei oder mehr Mitarbeiter des gleichen Arbeitgebers gleichzeitig an unserer Schule eingeschrieben sind.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Juventus Schulen sowie die Preisliste.

Abschluss

Womit schliesst dieser Bildungsgang ab?

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen erhalten Sie das Diplom der Juventus Schule für Medizin als «Medizinische Praxisgehilfin / Medizinsicher Praxisgehilfe» sowie das eidgenössische Diplom «Röntgenberechtigung im Niedrigdosisbereich (Thorax und Extremitäten)» durch das Bundesamt für Gesundheit BAG.

Anschluss

Welche weiterführenden Möglichkeiten eröffnet mir dieser Bildungsgang?

Neben der Aufnahme einer entsprechenden beruflichen Tätigkeit in einer Arztpraxis des Schweizer Gesundheitswesens berechtigt der Abschluss als «Medizinische Praxisgehilfin / Medizinsicher Praxisgehilfe» mit Privatschuldiplom der Juventus Schule für Medizin zu Weiterbildungen in nah verwandten Gesundheitsberufen. Insbesondere wird bei entsprechender Vorbildung und nach Absolvieren einer vom Amt für Berufsbildung festgelegten Praxiserfahrung (3 bis 4 Jahre) die Zulassung zu den eidgenössischen QV (Qualifikationsverfahren ) mit einem Abschluss als «Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis»  (MPA EFZ) gewährt.

Start

Wann kann ich mit diesem Bildungsgang starten?

Der Bildungsgang «Medizinische Praxisgehilfin / Medizinsicher Praxisgehilfe» startet jährlich im August. Die nächsten Starttermine lauten: