Diplomstudiengang HF Maschinenbau

Diplomierte Technikerin / Diplomierter Techniker HF Maschinenbau

Vom technischen Lehrberuf zum HF-Diplom Maschinenbau – in 3 Jahren

Ihre technische Berufslehre hat die Basis geschaffen – ein HF-Studium in Maschinenbau ebnet den Weg für den beruflichen Aufstieg, die Übernahme einer Führungsaufgabe und zu attraktiven Weiterbildungen. Bei uns erwerben Sie das Diplom in 6 Semestern.

Mit dem Abschluss Ihrer Berufsausbildung in einem technischen Beruf sind Sie ins Berufsleben gestartet. Für eine steile Karriere braucht es aber mehr. Es braucht Fachwissen und berufliche Expertise, kurz: technisches Können. Wer Technik versteht und beherrscht, kann Maschinen und ihre Komponenten entwickeln – von der Idee bis zum fertigen Produkt. Ein HF-Studium in Maschinenbau qualifiziert Sie für den beruflichen Aufstieg, für fachliche Spezialisierung, die Übernahme von Führungs- und Managementaufgaben und für attraktive Weiterbildungen. Zudem erwerben Sie zwei wertvolle Zertifikate – in Business English und Projektmanagement! Übrigens: Mit einer technischen Berufsmaturität verkürzt sich Ihr Studium um 30 Prozent!

Benefits

Welche Vorteile bietet mir Juventus bei diesem Bildungsgang?

  • Ein EFZ in einem technischen Beruf genügt zum Start
  • Keine Aufnahmeprüfung
  • Modulare, berufsbegleitender Studiengang mit hohem Praxisbezug und maximaler Kompetenzorientierung
  • Exzellente Lehrkräfte mit hoher Fachexpertise aus renommierten Industrieunternehmen
  • Persönliche Begleitung, Beratung und Betreuung für maximale Lernerfolge
  • Zwei Starttermine pro Jahr (Frühjahr oder Herbst)
  • Abschluss mit eidgenössisch anerkanntem HF-Diplom sowie zusätzlichen Zertifikaten in Business English und Projektmanagement
  • Optional: Vorkurse in Mathematik und Programmieren in C  (für HF-Diplomstudierende kostenfrei)
  • Studentinnen und Studenten mit einer technischen Berufsmaturität profitieren von einer um 30% verkürzten Studiendauer.
  • Top Erfolgsquote unserer Absolventinnen und Absolventen von mehr als 90 %
  • Wahlweise Monatszahlung oder Semesterzahlung
  • Skonto bei Semesterzahlung

Zielgruppe

Wann ist dieser Bildungsgang das Richtige für mich?

Wenn Sie ein Faible für Technik besitzen und bereits ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) in einem technischen Beruf erworben haben, ist der Diplomstudiengang HF Maschinenbau der perfekte Anschluss – und Ihr Sprungbrett zum Erfolg. Der dreijährige Diplomstudiengang HF Maschinenbau ergänzt Ihre beruflichen Fähigkeiten um weitreichendes Fachwissen in den Bereichen Technik und Konstruktion, aber auch bezüglich Management- und Business-Skills. Überdies erarbeiten Sie sich gleich zwei wertvolle Zertifikate: eines in Business English und eines in Projektmanagement. Dadurch erschliesst das HF-Diplom vielfältige Chancen für die Zukunft – beispielsweise die Zulassung zu einem Bachelor- oder einem Master-Studium an einer Technischen Fachhochschule.

Sie wollen mehr? Sie haben sich nach Ihrer technischen Berufsausbildung höhere Karriereziele gesteckt? Sie streben eine Führungsposition oder eine Aufgabe im Projektmanagement an? Wir heissen Sie herzlich willkommen!

Highlights

Was zeichnet diesen Bildungsgang besonders aus?

Basierend auf Ihrem bereits vorhandenen technischen Berufswissen rückt der modular konzipierte Diplomstudiengang «HF Maschinenbau» Ihre Karriereziele in Griffweite. Die Kombination von Präsenzunterricht, Selbststudium und den praktischen Erfahrungen aus Ihrem parallel ausgeübten Beruf garantiert hohe Praxisnähe und maximale Kompetenzorientierung. Übergreifende Zusatzqualifikationen wie die Zertifikate in Business English und Projektleitung sind inklusive.

An der Juventus Technikerschule HF profitieren Sie überdies von der Erfahrung und Expertise renommierter Lehrkräfte. Diese sind hauptberuflich in führenden Schweizer Industrieunternehmen tätig, kennen die an nachrückende Berufspersonen gestellten Anforderungen und stellen einen optimal auf die aktuellen Bedürfnisse des Arbeitsmarkts abgestimmten Praxistransfer zwischen Schule und Beruf sicher.

Dabei agiert die Juventus Technikerschule HF an vorderster Front der aktuellen technologischen Entwicklung. Innovative Verfahren wie «Rapid Prototyping» oder 3D-Druck gehören bei uns so selbstverständlich zum Unterricht wie das Fach «Projektmanagement» und Sprachen. So ist sichergestellt, dass Ihr Fachwissen und ihr Berufskönnen am Ende des Studiums in jeder Hinsicht umfassend und topaktuell sind.

Für Personen, die keine Berufsmittelschule absolviert haben oder deren Berufsausbildungs-Abschluss bereits längere Zeit zurückliegt, bieten wir zur Vorbereitung auf ein erfolgreiches Studium an der Juventus Technikerschule HF zwei Vorkurse  an. In diesen können Sie Ihre Kenntnisse in Mathematik auffrischen sowie Grundkenntnisse in Programmieren mit C erwerben. Für Studierende, die für einen HF-Studiengang Maschinenbau an der Juventus Technikerschule HF eingeschrieben sind, ist die Teilnahme an beiden Vorkursen kostenlos. Auch die Lehrmittel sowie sämtliche von den Lehrkräften abgegebenen Dokumentationen sind im Schulgeld inbegriffen.

Dasselbe gilt für unsere leistungsstarken IT-Dienstleistungen. Zwar gilt im Diplomstudiengang HF Maschinenbau die Devise «Bring Your Own Device», das heisst, dass Sie im Studium Ihre eigenen IT-Geräte benutzen. Doch die Juventus Technikerschule HF stellt Ihnen kostenfrei folgende IT-Leistungen zur Verfügung:

  • Microsoft Office 365 mit 1 Terabyte persönlichem Speicherplatz (OneDrive)
  • Microsoft Azure Account für Betriebssysteme und andere Produkte von Microsoft
  • Diverse Softwarelösungen und digitale Tools für den Unterricht
  • Server- und Netzwerkinfrastruktur in unseren Ateliers – während des Unterrichts sowie für Fallstudien und Praxisaufträge.

Lernort

Wo findet dieser Bildungsgang statt?

Dieser Studiengang findet im Herzen von Zürich statt – im Schulgebäude der Juventus Schulen an der Lagerstrasse 102, nur einen Steinwurf vom Hauptbahnhof Zürich entfernt.

Varianten

Welche Variationen gibt es bei diesem Bildungsgang?

Der Diplomstudiengang HF Maschinenbau startet zweimal jährlich, jeweils zum Start des Frühjahrs-Semesters (3. Februarwoche) sowie zum Start des Herbstsemesters (1. September-Woche).