Bedingungen

Was muss ich für diesen Bildungsgang mitbringen?

  • Eidgenössischer Fachausweis (FA) oder eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) in einem Beruf des ambulanten Sektors des Gesundheitswesens, insbesondere
    • Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent EFZ
    • Tiermedizinische Praxisassistentin / Tiermedizinischer Praxisassistent EFZ
    • Dentalassistentin / Dentalassistent EFZ
    • Pharmaassistentin / Pharmaassistent EFZ
    • Augenoptikerin / Augenoptiker EFZ
    • Fachperson medizinisch-technischer Radiologie
    • Fachangestellte / Fachangestellter Gesundheit (FaGe)

oder

  • Höhere Fachprüfung, abgeschlossene Berufsausbildung an einer Höheren Fachschule (HF) oder einer Fachhochschule (FH)
  • Nachweis Ihrer persönlichen Führungsposition im ambulanten Sektor des Gesundheitswesens (Teamleitung, Stellvertretende Teamleitung oder Gruppenleitung) mit einer Führungsspanne von mindestens fünf Mitarbeitenden.

Sind Sie unsicher, ob Ihre aktuelle Tätigkeit respektive Position für die Teilnahme an diesem Studiengang ausreicht? 
Kontaktieren Sie uns jetzt! Wir beraten Sie – individuell und unverbindlich.

Konzeption

Wie ist dieser Bildungsgang konzipiert?

Das «Junior Management Development Program NDK HF für ambulante Praxen und Gesundheitszentren» umfasst acht Blöcke Präsenzkurz (je drei Tage) sowie acht Einzelcoachings (je 90 Minuten) und behandelt diverse Themen aus den Bereichen «Persönliche Kompetenz», «Management-Kompetenz» und «Soziale Kompetenz».
Inhalte und Umfang des Ausbildungsbereichs «Persönliche Kompetenz»

  • Block 1: 
    • Einführung in den Studiengang
    • Selbstmanagement
    • Stress- und Zeitmanagement
    • Resilienz
  • Block 2:
    • Rollen der Führung
    • Führungsstile
    • Grundsätze von Zusammenarbeit und Kommunikation
  • Block 3:
    • Gesprächsführung
    • Konfliktmanagement / Konfliktgespräche
    • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Inhalte und Umfang des Ausbildungsbereichs «Managementbezogene Kompetenz»

  • Block 4: 
    • Organisationslehre
    • Prozessmanagement
    • Leadership / Führen mit Zielen 
  • Block 5:
    • Finanzen / Controlling
    • Volkswirtschaft / Gesundheitsökonomie
  • Block 6:
    • Personalmanagement
    • Projektmanagement
    • Konzeptentwicklung

Inhalte und Umfang des Ausbildungsbereichs «Soziale Kompetenz»

  • Block 7: 
    • Führen von Teams und Gruppen
    • Change-Management
    • Konfliktmanagement / Grundlagen der Mediation
    • Sitzungsmoderation
  • Block 8:
    • Multikulturelle Zusammenarbeit / Generationenmanagement
    • Dienstleistungsmarketing
    • Online-Medien
    • IT-Recht / Datenschutz / Digitalisierung

Begleitend zum Präsenzkurs absolvieren Sie acht Einzelcoachings (je 90 Minuten) zur Bearbeitung individueller Fragestellungen.


Personen ohne Abschluss einer Höheren Fachschule (HF) können ein «Passerelle»-Modul mit dem Ziel der Zulassung zum Nachdiplomstudium-Abschluss «Diplomierte Abteilungsleiterin / Diplomierter Abteilungsleiter Gesundheitswesen NDS HF» besuchen.


Inhalte und Umfang des «Passerelle»-Moduls für Studierende ohne HF-Abschluss

  • Erhöhung der Schreibkompetenz
  • Verfassen theoriegeleiteter Texte
  • Umgang mit Quellen

Zielsetzungen des Nachdiplomkurses «Junior Management Development Program NDK HF für ambulante Praxen und Gesundheitszentren»

  • Kennenlernen der wichtigsten Aufgaben der Vorgesetztenfunktion
  • Aneignung von Grundlagenwissen zur Mitarbeiterführung
  • Auseinandersetzung mit dem persönlichen Führungsstil und der individuellen Führungsrolle
  • Kennenlernen wichtiger organisatorischer Führungsinstrumente
  • Führung von Teams und Gruppen
  • Bewältigung schwieriger Gesprächssituationen
  • Grundlagen des erfolgreichen Umgangs mit Konflikten
  • Aneignung fundamentaler betriebswirtschaftlicher Kenntnisse und Fähigkeiten

Timeline

Wie lange dauert dieser Bildungsgang und zu welchen Zeiten findet er statt?

  • Der Nachdiplomkurs umfasst 24 Kurstage plus acht Einzelcoachings und dauert insgesamt ein Jahr.
  • Der ganztägige Blockunterricht findet unter der Woche und an Samstagen statt, die Termine für die Einzelcoachings werden individuell vereinbart.
  • Der Nachdiplomkurs startet mehrmals pro Jahr.

Investition

Was kostet dieser Bildungsgang?

  • CHF 10’800.–

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von wittlin stauffer.

Abschluss

Womit schliesst dieser Bildungsgang ab?

Dieser Nachdiplomkurs schliesst mit einem Kursausweis «NDK HF» ab, sofern bis zum Ausbildungsende mindestens 80 % der 24 Ausbildungstage und mindestens drei Einzelcoachings besucht wurden. 

Anschluss

Welche weiterführenden Möglichkeiten eröffnet mir dieser Bildungsgang?

Leitungspersonen des Gesundheitswesen, die über eine erfolgreiche Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis (FA) oder einen Abschluss einer Höheren Fachschule (HF) verfügen, können nach erfolgreichem Abschluss dieses Studiengangs (Basismodul) ein Anschlussmodul absolvieren und so zum eidgenössisch anerkannten Titel «Diplomierter Abteilungsleiter / Diplomierte Abteilungsleiterin Gesundheitswesen NDS HF» gelangen.


Personen ohne Abschluss einer Höheren Fachschule (HF) können die Zulassung zu diesem Nachdiplomstudium-Modul durch Absolvieren eines zusätzlichen «Passerelle»-Moduls erwerben.
Der Erwerb des eidgenössischen Diploms als «Abteilungsleiterin / Abteilungsleiter Gesundheitswesen NDS HF» wiederum kann – bei entsprechender Qualifikation und «sur dossier» – zur Aufnahme in den Master-Studiengang «Master of Advanced Studies ZFH in Health Care Management (MAS)» führen, welchen wittlin stauffer zusammen mit der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ) durchführt.

Start

Wann kann ich mit diesem Bildungsgang starten?

Die nächsten Starttermine lauten: