Bedingungen

Was muss ich für diesen Bildungsgang mitbringen?

  • Abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen auf Sekundarstufe II, beispielsweise
    • Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent EFZ
    • Tiermedizinische Praxisassistentin / Tiermedizinischer Praxisassistent EFZ
    • Dentalassistentin / Dentalassistent EFZ
    • Diplom als Arztgehilfin/ Arzthelfer DVSA
    • Fachangestellte / Fachangestellter Gesundheit (FaGe)
    • Fachfrau / Fachmann Betreuung (FaBe)
    • Medizinische Arzt- und Spitalsekretärin / Medizinischer Arzt- oder Spitalsekretär (ASS)
    • Medizinische Sekretärin / Medizinischer Sekretär H+
    • Diplom als Arztgehilfin / Arztgehilfe DVSA
    • Andere äquivalente Ausbildung des Gesundheitswesens auf Sekundarstufe II
  • Der Eintritt setzt entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung als MPA EFZ mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung mit einem kumulierten Pensum von 100 % in der Administration voraus oder ein Diplom als Arzt- und Spitalsekretärin / Arzt- und Spitalsekretär. Der Eintritt ist prüfungsfrei.

Konzeption

Wie ist dieser Bildungsgang konzipiert?

Die Weiterbildung «Diplomierte Chefarzt- und Direktionsassistentin / Diplomierter Chefarzt- und Direktionsassistent» (CDA) ist als modularer Bildungsgang konzipiert, wobei vier Module in freier Reihenfolge absolviert werden müssen. Jedes Modul umfasst 48 Lektionen.


Modul 1: «Spitalinformatik»

  • Grundlagen Informatik mit Office 365
    • Word mit Templates, Serienbriefe, Workflow
    • Outlook mit allen Funktionen und Kalender, Ressourcen
    • Excel mit Formeln, Verknüpfungen und Diagrammen
    • PowerPoint
  • Medizininformatik
    • PEP (Praktisch)
    • SAP (Theorie)
    • KISIM, IBIcare (Theorie)
    • Doodle-Umfragen und Termine
    • Datenaustausch in der Interdisziplinarität
    • Fehlersuche bei IT-Problemen
    • Homepage und Internet
  • Medizinische Terminologie
    • Grundlagen
    • Befunde

Modul 2: «Spitalplanung»

  • Planungsabläufe
    • Terminierungen, Doodle
    • Events, Symposien, Kongresse
  • Assistenz Chefärztin/Chefarzt respektive Klinikleiterin/Klinikleiter
    • Prioritäten setzen
    • Protokollführung
    • PowerPoint angewandt mit Beispielen
    • Korrespondenz
    • Office angewandt mit Beispielen
    • Koordination Mitarbeitende für Chefärztin/Chefarzt
    • Personalanlässe
    • Einladungen
    • Trouble shooting
  • Reorganisation
    • Aufgabenplanung
    • Personalplanung

Modul 3: «Spitalorganisation»

  • Prozessabläufe
    • Gesundheitswesen und Finanzierungsabläufe
    • Versicherungswesen, Leistungsabrechnungen, TARMED
    • Interdisziplinäre Anbieter
    • Terminkoordinationen Belegärzte
  • Patientenrecht
    • Rechtliche Grundlagen
    • Datenschutz
  • Betriebswirtschaft, Finanzen und Buchhaltung
    • Budgetierungen, Budgetverteilungen
    • Controlling
    • Stellenplanung
    • Statistiken
    • Portokasse
    • Rechnungen, Mehrwertsteuer, Kontierung, Bilanz

Modul 4: «Personalführung»

  • Arbeitsrecht
    • Arbeitsgesetz, Obligationenrecht (OR)
    • Sozialleistungen
    • Planung Weiterbildungen
  • Kommunikation
    • Grundlagen Kommunikation in der Personalführung
    • Chefärztin / Chefarzt entlasten
    • Coaching
    • Probleme behandeln
  • Führung Personal
    • Administration (von Stelleninserat bis Arbeitszeugnis)
    • Assistenzärztinnen und -ärzte
    • Unterassistenzärztinnen und -ärzte
    • Ausländisches Personal
    • Weiterbildungen
    • Work Life Balance

Ziel der Weiterbildung ist die Vermittlung von grundlegendem Wissen im kaufmännischen und rechtlichen Bereich sowie aller für die Erledigung administrativer und organisatorischen Arbeiten erforderlichen praktischen Fähigkeiten, inklusive der Vermittlung grundlegender Personalführungskompetenzen.

Timeline

Wie lange dauert dieser Bildungsgang und zu welchen Zeiten findet er statt?

  • Der Bildungsgang dauert 12 Monate (4 Module à je 3 Monate)
  • Jedes Modul umfasst 48 Lektionen à 45 Minuten (6 Samstage à 8 Module)
  • Im Anschluss an die Absolvierung der vier Module muss eine Diplomarbeit geschrieben und präsentiert werden (im März oder im September). Planen Sie für die Erstellung der Diplomarbeit etwa drei Monate ein.
  • Jedes Modul starten jeweils einmal pro Jahr
  • Unterrichtszeiten: Samstag, 8.00 bis 15.45 Uhr 

Für diesen Bildungsgang sollten Sie pro Woche zusätzlich etwa fünf bis acht Stunden Selbststudium einplanen.

Investition

Was kostet dieser Bildungsgang?

Die Kosten für den gesamten Bildungsgang belaufen sich auf CHF 6'000.– zuzüglich Lehrmittel und Prüfungsgebühren. Sie können das Schulgeld wahlweise modulweise oder in monatlichen Raten bezahlen.

  • Schulgeld, monatlich bezahlt: 8x CHF 780.-
  • Schulgeld, pro Modul bezahlt: 4x CHF 1'500.-
  • Lehrmittelkosten: ca. 4x CHF 150.-
  • Prüfungsgebühren: 4x CHF 150.-
  • Diplomarbeit: 1x CHF 350.-

Familienrabatt: 5 % falls zwei oder mehrere Familienmitglieder (Geschwister, Eltern) gleichzeitig an unserer Schule eingeschrieben sind.

Firmenrabatt: 5 % falls zwei oder mehr Mitarbeiter des gleichen Arbeitgebers gleichzeitig an unserer Schule eingeschrieben sind.

Rabatt für Mitglieder des Kaufmännischen Verbandes: 10 % auf das Schulgeld
 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Juventus Schulen, sowie die Preisliste.

Abschluss

Womit schliesst dieser Bildungsgang ab?

  • Jedes Modul wird einzeln abgeschlossen. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie für jedes Modul ein Zertifikat (Notenausweis)
  • Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen in allen vier Modulen sowie nach Anfertigung und bestandener Präsentation Ihrer Diplomarbeit dürfen Sie den Berufstitel «Diplomierte Chefarzt- und Direktionsassistentin / Diplomierter Chefarzt- und Direktionsassistent» (CDA) tragen. Das von der Juventus Schule für Medizin ausgestellte Privatschuldiplom wird vom Kaufmännischen Verband Schweiz (KVS) landesweit anerkannt – als einziges CDA-Diplom der Schweiz.

Wann kann ich mit diesem Bildungsgang starten?

Der Bildungsgang «Diplomierte Chefarzt- und Direktionsassistentin / Diplomierter Chefarzt- und Direktionsassistent» respektive die zu diesem gehörenden vier Module (freie Reihenfolge der Absolvierung) starten viermal jährlich.