Bedingungen

Was muss ich für diesen Bildungsgang mitbringen?

  • Erfolgreicher Abschluss der obligatorischen Schulzeit (9 Jahre) mit «3. Sek A» oder «3. Sek B»
  • Das E-Profil (Erweiterte Grundbildung) empfehlen wir für Sekundarschülerinnen und -schüler (Sek A) sowie für sprachbegabte Sekundarschülerinnen und -schüler (Sek B).

Für eine optimale Vorbereitung bietet die Juventus Wirtschaftsschule im Rahmen ihrer «Bildungsoffensive» den zehnwöchigen kaufmännischen Vorkurs an. Dieser gibt Einblick in die Welt der kaufmännischen Berufsausbildung und bereitet Sie perfekt auf den Start dieses Bildungsgangs vor. Der Besuch des Vorkurses ist kostenlos! 

Sind Sie unsicher, ob Ihre Vorkenntnisse für die Teilnahme an diesem Bildungsgang ausreichen? 
Kontaktieren Sie uns jetzt!  Wir beraten Sie – individuell und unverbindlich.

Konzeption

Wie ist dieser Bildungsgang konzipiert?

Die berufliche Grundbildung «Kaufmann / Kauffrau mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ» der Juventus Wirtschaftsschule ist eine dreijährige Berufsausbildung mit einem vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) anerkannten, landesweit gültigen Abschluss. Die «schulischen Variante» der Berufsausbildung kombiniert vier Semester Unterricht mit einem entlöhnten Praxisjahr. Das heisst, Sie erwerben den Abschluss in gesamthaft sechs Semestern und ohne Lehrstelle.

Die Juventus Wirtschaftsschule bietet dabei zwei Ausbildungsprofile für angehende Kaufleute an:

  • B-Profil : Basisbildung mit Schwerpunkt «Informatik, Kommunikation, Administration»
  • E-Profil : Erweiterte Grundbildung mit Schwerpunkt «Wirtschaft und Gesellschaft» sowie zwei Fremdsprachen

Das «B-Profil» entspricht der kaufmännischen «Basis»-Ausbildung. Absolventinnen und Absolventen des B-Profils sind versierte kaufmännische Praktikerinnen und Praktiker mit einer vertieften Ausbildung in den Bereichen «Informatik», «Kommunikation» und «Administration». Neben den kaufmännischen Kernfächern und der ersten Landessprache (Deutsch) wird ab dem 3. Semester nur noch Englisch als einzige Fremdsprache unterrichtet.

Das «E-Profil» entspricht der «erweiterten Grundbildung» im kaufmännischen Sektor. Absolventinnen und Absolventen des E-Profils verfügen ergänzend zu ihrem soliden kaufmännischen Know-how über gute Sprachkenntnisse und über erweitertes Wissen in den Bereichen «Wirtschaft und Gesellschaft».  Neben den kaufmännischen Kernfächern und der ersten Landessprache (Deutsch) wird während 4 Semestern Französisch als zweite Fremdsprache unterrichtet.

Weitere Informationen, den Lektionenplan sowie eine Übersicht über die Aufteilung der schulischen und der praktischen Ausbildung finden Sie bei den Detailbeschrieben des B-Profils  und des E-Profils.

Das 1. Jahr (Basisausbildung) wird für beide Profile gemeinsam geführt. Zu Beginn des 3. Semesters erfolgt die Einteilung in das B-Profil respektive E-Profil. Im 5. und 6. Semester absolvieren Sie ein Praxisjahr.

Wie die Ausbildung wird auch das Qualifikationsverfahren  (QV) in zwei Schritten absolviert. Am Ende des vierten Semesters absolvieren Sie den «schulischen Teil» und am Ende des sechsten Semesters den «betrieblichen Teil» der Prüfungen.

Semesterplan

  • 1. und 2. Semester
    • Schulische Ausbildung, Basisstufe
    • Erwerb «Bürofachdiplom VSH»
  • 3. und 4. Semester
    • Schulische Ausbildung nach B- oder E-Profil
    • Erwerb «Sprachzertifikat Englisch» (BEC P  oder FCE )
  • 5. und 6. Semester
    • Kaufmännisches Praktikum (entlöhnt)
    • Abschluss als «Kauffrau / Kaufmann EFZ»

Prüfungsplan

  • Ende 4. Semester: Qualifikationsverfahren (QV) schulischer Teil
  • Ende 6. Semester: Qualifikationsverfahren (QV) betrieblicher Teil

Schulische Ausbildung

Die schulische Ausbildung in den ersten vier Semestern ist als Vollzeitunterricht konzipiert. Im ersten Semester stehen 32, vom zweiten bis zum vierten Semester je 34 Wochenlektionen (Dauer: 45 Minuten) im Lehrplan. Die Lektionentafeln für das B-Profil respektive das E-Profil  finden Sie bei den Detailbeschreibungen der Profile.


Praxisjahr

Im Praxisjahr arbeiten Sie während eines Jahres als Vollzeitkraft in einem Unterneh¬men aus den Branchen Handel, Gewerbe, Industrie oder Dienstleis¬tungen. Das Praktikum wird entlöhnt.

Dank der engen Kooperation mit der Wirtschaft und dem ausgezeichneten Ruf der Juventus Wirtschaftsschule können wir Sie bei der Suche nach einer geeigneten Praktikumsstelle optimal unterstützten. Jedes Jahr dürfen zahlreiche unsere Schülerinnen und Schüler ihr Praxisjahr in renommierten Ausbildungsbetrieben (z. B. Treuhänder, Immobilienverwaltungen, Handelsbetriebe etc.) absolvieren. Zudem werden alle Schülerinnen und Schüler von unserer spezialisierten Praktikumsbetreuung betreut – vom Bewerbungsbeginn über die überbetrieblichen Kurse (ÜK) bis zum Abschluss des Praktikums.

Timeline

Wie lange dauert dieser Bildungsgang und zu welchen Zeiten findet er statt?

  • Der Bildungsgang «Kauffrau / Kaufmann EFZ» ist eine Vollzeitausbildung und dauert 3 Jahre (6 Semester). Vier Semester sind der schulischen Ausbildung gewidmet, 2 Semester dienen einem Praxisjahr.
  • Der Bildungsgang «Kauffrau / Kaufmann EFZ» startet jährlich im August
  • Unterrichtzeiten: Montag bis Freitag, 8.00 bis 11.25 Uhr und 12.20 bis 15.45 Uhr
    In Ausnahmefällen dauert der Unterricht bis 17.30 Uhr
  • Der Samstag ist schulfrei, mit Ausnahme definierter Sportmodule

Investition

Was kostet dieser Bildungsgang?

  • Schulgeld, monatlich bezahlt: 24x CHF 1'240.-
  • Schulgeld, pro Semester bezahlt: 4x CHF 7'180.-
  • Praktikum, monatlich bezahlt: 12x CHF 380.-
  • Praktikum, pro Semester bezahlt: 2x CHF 2'190.-
  • Lehrmittelkosten total: CHF 1'680.-

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Juventus Schulen, sowie die Preisliste.


Hinweis: Während des Praxisjahres erhalten Sie eine Entlöhnung. Bei einem Durchschnittslohn von CHF 1'300.– pro Monat verdienen Sie CHF 7'800.– pro Semester, entsprechend CHF 15'600.– im gesamten Praxisjahr. Damit reduziert sich die Gesamtinvestition für diesen Bildungsgang um 50 % – von CHF 33’100.– auf CHF 15'600.– (zzgl. Lehrmittel).

Abschluss

Womit schliesst dieser Bildungsgang ab?

Nach erfolgreichem Abschluss beider Teile des Qualifikationsverfahrens (QV) erhalten Sie ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) und dürfen den gesetzlich geschützten Berufstitel «Kauffrau / Kaufmann EFZ» führen. Die Ausbildung ist vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) anerkannt.

Zusätzlich erwerben Sie am Ende des 2. Semesters das Bürofachdiplom VSH und am Ende des 3. Semesters ein anerkanntes Sprachzertifikat in Englisch.

Anschluss

Welche weiterführenden Möglichkeiten eröffnet mir dieser Bildungsgang?

Neben der Aufnahme einer entsprechenden beruflichen Tätigkeit berechtigt der Abschluss als «Kauffrau / Kaufmann EFZ» zu zahlreichen Weiterbildungen, insbesondere:

 

Start

Wann kann ich mit diesem Bildungsgang starten?

Die Startdaten lauten:

  • Kauffrau / Kaufmann EFZ mit B-Profil, 23. August 2021 (anmelden)
  • Kauffrau / Kaufmann EFZ mit E-Profil, 23. August 2021 (anmelden)