Bedingungen

Was muss ich für diesen Bildungsgang mitbringen?

  • Abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen auf Sekundarstufe II (Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent EFZ, Diplom als Arztgehilfin/ Arzthelfer DVSA oder andere äquivalente Ausbildung) oder auf Tertiärstufe (Höhere Fachschule, Fachhochschule oder Universität).
  • Der Zugang zu einer Arztpraxis während der berufsbegleitenden Weiterbildung ist von Vorteil

Für die Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung «MPK FA» müssen folgende Voraussetzungen kumulativ erfüllt sein

  • Nachweis einer abgeschlossenen medizinischen Berufsausbildung der Sekundarstufe II (insbesondere MPA EFZ) oder der Tertiärstufe (Höhere Fachschule, Fachhochschule, Universität)

  • Berufspraxis von mindestens 3 Jahren (per Stichtag der Anmeldung zur Prüfung) nach Abschluss der beruflichen Grundbildung in allen Arbeiten der Arztpraxis oder an einer vergleichbaren Arbeitsstelle 
  • Nachweis über den erfolgreichen Besuch des Kurses für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner
  • Nachweis über die erfolgreiche Absolvierung aller erforderlichen Modulabschlüsse (oder Gleichwertigkeitsbestätigungen)

 

Hinweis: Die Anmeldung zur eidgenössischen Berufsprüfung erfolgt direkt bei «Odamed», der Organisation der Arbeitswelt «OdA Berufsbildung MPA» (www.odamed.ch), welche Trägerin und Durchführungsstelle der Berufsprüfung ist. Sie können die einzelnen Module bereits mit weniger als drei Jahren Berufserfahrung besuchen. Wir empfehlen aber für die Module «Chronic Care Management I und II» sowie für das Modul «Personalführung» mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einer medizinischen Praxis.

Die eidgenössische Berufsprüfung «MPK FA» besteht modulübergreifend aus der Erarbeitung einer Fallstudie, der Vorstellung der Studie, einem Fachgespräch sowie einer schriftlichen Prüfung.

Sind Sie unsicher, ob Ihre Vorkenntnisse für die Teilnahme an diesem Bildungsgang ausreichen? 
Kontaktieren Sie uns jetzt! Wir beraten Sie – individuell und unverbindlich

Konzeption

Wie ist dieser Bildungsgang konzipiert?

Die Weiterbildung «Medizinische Praxiskoordinatorin / Medizinischer Praxiskoordinator in praxisleitender Richtung» mit eidgenössischem Fachausweis» (MPK FA) wurde entwickelt, um insbesondere Medizinischen Praxisassistentinnen und -assistenten (MPA EFZ) einen auf einem eidgenössisch anerkanntem Abschluss basierenden beruflichen Aufstieg zu ermöglichen. Im Fall der Weiterbildung «MPK FA in praxisleitender Richtung» sollen medizinisch vorgebildete Fachpersonen mit Führungs- und Managementqualitäten dazu befähigt werden, administrative und organisatorische Aufgaben in der Arztpraxis zu übernehmen, damit sich die Ärztinnen und Ärzte auf ihre primäre Berufsfunktion fokussieren können.
Insbesondere sollen praxisleitende MPK FA Kaderfunktionen in Arztpraxen übernehmen. Das Aufgabenportfolio reicht dabei vom selbständigen Führen des Personals und des Personalwesens über die Wahrnehmung von Aufgaben in den Bereichen Rechnungswesen, Praxismanagement und Qualitätskontrolle bis hin zu einer optimierten Beratung und Betreuung von Langzeitpatienten (Chronic Care Management). Bei Krankenkassen und Versicherungen können MPK FA Aufgaben als Gruppenleiterinnen oder Gruppenleiter im Rahmen des Case Managements übernehmen.
Das hierfür benötigte Fachwissen sowie umfangreiches praktisches Know-how wird in einzelnen Ausbildungs-Modulen mit einem Umfang von jeweils 40 bis rund 70 Lektionen vermittelt. Ein Teil der Module stellen auf der Grundbildung der Medizinischen Praxisassistentinnen und -assistenten (MPA EFZ) aufbauende klinische Module dar. Andere Module vermitteln zusätzliche Kenntnisse und Fähigkeiten aus den Bereichen Praxis- und Qualitätsmanagement, Personalführung oder Finanzbuchhaltung und Rechnungswesen.


Für die Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung «MPK FA in praxisleitender Richtung» müssen folgende fünf Pflichtmodule absolviert werden:

  • Chronic Care Management I (CCM I)
  • Chronic Care Management II (CCM II)
  • Qualitätsmanagement in der Arztpraxis
  • Praxismanagement
  • Personalführung

Zusätzlich muss eines der folgenden vier Wahlpflichtmodule absolviert werden

  • Rechnungswesen
  • Vertiefte EDV-Kompetenzen für die Arztpraxis*
  • Wiederaufbereitung von Medizinprodukten*
  • Dosisintensives Röntgen*

*Diese Module werden an der Juventus Schule für Medizin aktuell nicht angeboten

 

Die für die Anmeldung zur eidgenössischen Berufsprüfung «MPK FA in praxisleitender Richtung» geforderten sechs Module können grundsätzlich in beliebiger Reihenfolge absolviert werden (Ausnahme: Die Teilnahme an «CCM II» setzt die erfolgreiche Teilnahme an «CCM I» voraus). Am Ende jedes Moduls wird eine Prüfung abgelegt. Für jedes erfolgreich absolvierte Modul wird ein Zertifikat (Modulausweis) ausgestellt. Dieses ist fünf Jahre gültig.


Weiterführende Informationen zu Umfang, Bildungsinhalten, Kosten und Startterminen der Module finden Sie jeweils auf den Seiten mit den detaillierten Modulbeschreibungen.

Timeline

Wie lange dauert dieser Bildungsgang und zu welchen Zeiten findet er statt?

Der Bildungsgang dauert 9 bis 24 Monate
Die Module starten jeweils mehrmals im Jahr und werden in folgenden Zeitmodell-Varianten angeboten.

Variante «Samstag ganztags»

  • Diese Variante wird für die Pflichtmodule und das Wahlpflichtmodul «Rechnungswesen» angeboten

  • Die in diesem Zeitmodell angebotenen Module starten im Quartalsrhythmus

  • Unterrichtszeiten: Samstag, 8.00 bis 15.45 Uhr.

Variante «Donnerstag nachmittags»

  • Diese Variante wird für die Pflichtmodule «Chronic Care Management I und II» angeboten

  • Die in diesem Zeitmodell angebotenen Module starten im Halbjahresrhythmus

  • Unterrichtszeiten: Donnerstag, 14.00 bis 17.25 Uhr

Variante «Donnerstag nachmittags/abends»

  • Diese Variante wird für das Pflichtmodul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis» angeboten

  • Die in diesem Zeitmodell angebotenen Module starten im Halbjahresrhythmus

  • Unterrichtszeiten: Donnerstag, 13.10 bis 20.00 Uhr

Die detaillierten Starttermine und Unterrichtszeiten aller Module finden Sie jeweils auf den Seiten mit den detaillierten Modulbeschreibungen.

Investition

Was kostet dieser Bildungsgang?

Kosten mit Vorfinanzierung der Bundesbeiträge

bei monatlicher zahlung:

  • Schulgeld: 18x CHF 315.-
  • Vorfinanzierungsgebühr: 18x CHF 20.-
  • Lehrmittel: ca. CHF 620.-
  • Prüfungsgebühr: CHF 900.-

bei Einmalzahlung:

  • Schulgeld: 1x CHF 5'375.-
  • Vorfinanzierungsgebühr: 1x CHF 325.-
  • Lehrmittel: ca. CHF 620.-
  • Prüfungsgebühr: CHF 900.-

Über die Stiftung Juventus Schulen können die Bundesbeiträge vorfinanziert werden, sofern bereits bei der Anmeldung der gesamte Bildungsgang gebucht wird (Informationen zu Bundesbeiträgen mit Vorfinanzierung).

 

Kosten ohne Vorfinanzierung der Bundesbeiträge

bei monatlicher Zahlung:

  • Schulgeld: 18x CHF 630.-
  • Lehrmittel: ca. CHF 620.-
  • Prüfungsgebühr: CHF 900.-

bei Einmalzahlung:

  • Schulgeld: 1x CHF 10'750.-
  • Lehrmittel: ca. CHF 620.-
  • Prüfungsgebühr: CHF 900.-

Für Bundesbeiträge berechtigt sind Studierende aus der Schweiz, welche die Bedingungen des SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) erfüllen.


Familienrabatt: 5 % falls zwei oder mehrere Familienmitglieder (Geschwister, Eltern) gleichzeitig an unserer Schule eingeschrieben sind.


Firmenrabatt: 5 % falls zwei oder mehr Mitarbeiter des gleichen Arbeitgebers gleichzeitig an unserer Schule eingeschrieben sind

Die Preise der einzelnen Module finden Sie jeweils auf den Seiten mit den detaillierten Modulbeschreibungen.


Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Juventus Schulen, sowie die Preisliste.

 

Wie erhalte ich die Bundesbeiträge, wenn ich diese nicht vorfianzieren lasse?

Abschluss

Womit schliesst dieser Bildungsgang ab?

  • Die Module schliessen mit einem Zertifikat (Modulnachweis) ab
  • Der Abschluss aller sechs geforderten Module berechtigt, sofern alle anderen Bedingungen kumulativ erfüllt sind (siehe «Bedingungen»), zur Anmeldung für die eidgenössische Berufsprüfung «MPK FA»
  • Nach erfolgreichem Abschluss der eidgenössischen Berufsprüfung «MPK FA» erhalten Sie einen eidgenössisches Fachausweis (FA) und dürfen den gesetzlich geschützten Berufstitel «Medizinische Praxiskoordinatorin / Medizinischer Praxiskoordinator in praxisleitender Richtung» führen.
  • Der Abschluss der vier Module «Qualitätsmanagement», «Praxismanagement», «Personalführung» und «Rechnungswesen» berechtigt zum Erhalt des Diploms als «Medizinische Teamleiterin /Medizinischer Teamleiter SVMB» des Schweizerischen Verbands Medizinischer Berufsschulen (SVMB) – unabhängig davon, ob Sie die eidgenössische Berufsprüfung «MPK FA» in praxisleitender Richtung ablegen oder nicht.
  • Der Abschluss der sechs Module «Qualitätsmanagement», «Praxismanagement», «Personalführung», «Rechnungswesen» sowie «Chronic Care Management I und II» berechtigt zum Erhalt des Diploms als «Medizinischer Praxiskoordinatorin /Medizinischer Praxiskoordinator SVMB» des Schweizerischen Verbands Medizinischer Berufsschulen (SVMB) – unabhängig davon, ob Sie die eidgenössische Berufsprüfung «MPK FA» in praxisleitender Richtung ablegen oder nicht.

Anschluss

Welche weiterführenden Möglichkeiten eröffnet mir dieser Bildungsgang?

Neben der Aufnahme einer entsprechenden beruflichen Tätigkeit in einer Arztpraxis, Klinik, Versicherung oder Krankenkasse berechtigt der Abschluss als «MPK FA» zu folgenden Weiterbildungen:

Start

Wann kann ich mit diesem Bildungsgang starten?

Der Bildungsgang «Medizinische Praxiskoordinatorin / Medizinischer Praxiskoordinator in praxisleitender Richtung» mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (MPK FA) startet jeweils mit Beginn der Module. Die nächsten Starttermine lauten:

  • Variante «Samstag ganztags»

    • Modul «Personalführung», 20. Februar 2021 (anmelden)
    • Modul «Personalführung», 15. Mai 2021 (anmelden)
    • Modul «Personalführung», 28. August 2021 (anmelden)
    • Modul «Personalführung», 20. November 2021 (anmelden)
    • Modul «Personalführung», 19. Februar 2022 (anmelden)
    • Modul «Personalführung», 14. Mai 2022 (anmelden)
    • Modul «Personalführung», 27. August 2022 (anmelden)
    • Modul «Personalführung», 19. November 2022 (anmelden)
    • Modul «Praxismanagement», 20. Februar 2021 (anmelden)
    • Modul «Praxismanagement», 15. Mai 2021 (anmelden)
    • Modul «Praxismanagement», 28. August 2021 (anmelden)
    • Modul «Praxismanagement», 20. November 2021 (anmelden)
    • Modul «Praxismanagement», 19. Februar 2022 (anmelden)
    • Modul «Praxismanagement», 14. Mai 2022 (anmelden)
    • Modul «Praxismanagement», 27. August 2022 (anmelden)
    • Modul «Praxismanagement», 19. November 2022 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 20. Februar 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 15. Mai 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 28. August 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 20. November 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 19. Februar 2022 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 14. Mai 2022 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 27. August 2022 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 19. November 2022 (anmelden)
    • Modul «Rechnungswesen», 15. Mai 2021 (anmelden)
    • Modul «Rechnungswesen», 20. November 2021 (anmelden)
    • Modul «Rechnungswesen», 14. Mai 2022 (anmelden)
    • Modul «Rechnungswesen», 19. November 2022 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management I», 30. Januar 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management I», 15. Mai 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management I», 20. November 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management I», 29. Januar 2022 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management I», 14. Mai 2022 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management I», 12. November 2022 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 20. Februar 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 8. Mai 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 11. September 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 19. Februar 2022 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 7. Mai 2022 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 10. September 2022 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 19. November 2022 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 18. Februar 2023 (anmelden)
  • Variante «Donnerstag nachmittags»

    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 18. Februar 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 26. August 2021 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 17. Februar 2022 (anmelden)
    • Modul «Qualitätsmanagement in der Arztpraxis», 25. August 2022 (anmelden)
    • Modul «Rechnungswesen», 26. August 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management I», 11. Februar 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management I», 26. August 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management I», 10. Februar 2022 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management I», 25. August 2022 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 6. Mai 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 18. November 2021 (anmelden)
    • Modul «Chronic Care Management II», 5. Mai 2022 (anmelden)